Der Umbau: die fünfte Woche

Der Umbau: die fünfte Woche

Barbara Architektur, Basel Leave a Comment

Es folgt eine weitere kurze Woche wegen dem 1. Mai. Die Fortschritte sind nicht mehr so spektakulär wie in den ersten Wochen. Die Gipser hängen die Decken ab, ziehen und verkleiden die Wände. Der Schreiner ergänzt die fehlenden Lamperien und mit dem Elektriker besprechen wir die präzise Anordnung der Deckenspots.

In den ersten Wochen war mein Input auf der Baustelle eigentlich gar nicht so wichtig, aber nun geht es um Details, die berücksichtigt werden müssen und später nicht mehr korrigiert werden können.

 

Der Umbau: die fünfte Woche
Was ist denn das?

 

Die Fenstersimse im Gäste WC und im Bad sind gesetzt:

 

Der Umbau: die fünfte Woche
Der neue Fenstersims im Gäste WC

 

 

Der Umbau: die fünfte Woche
Der neue Fenstersims im Bad

 

Der Umbau: die fünfte Woche
Die Duschnische ist auch schon gesetzt

Und noch etwas zur Ergänzung der Woche der Löcher: wir haben ein weiteres Loch im Garten

 

Der Umbau: die fünfte Woche
… und jetzt noch ein Loch im Garten!

 

Eigentlich hat die Kanalisationssanierung nichts mit dem Umbau der Wohnung zu tun. Realität: wird ein neues Fallrohr installiert, verlangt das Tiefbauamt Basel-Stadt eine perfekt funktionierende und von ihr genehmigte Kanalisation.

Herr Fricker und seine Mitarbeiter von F & H Ablauf und Kanalsanierungen AG setzen alles daran, dass die Arbeiten zügig voran gehen, nächste Woche sollte der Abnehmtermin mit dem Tiefbauamt stattfinden.

Die Baubesprechung vom Freitag und ein erfreulicher Abschluss der Woche

Es kommt nicht überraschend, dass wir den Zeitplan nochmals revidieren müssen.

Herr Krüsi wird dafür besorgt sein, dass nächste Woche mehr Gipser tätig sein werden.

Für mich hat es erhebliche Konsequenzen: ich muss den Zügeltermin verschieben, obwohl wir genügend Zeitreserven eingeplant hatten, die Instandstellung der Wohnung im 3. OG und ein neuer Mietbeginn werden nach hinten verschoben.

Ich kann nur allen Umbauwilligen raten, eine grosszügige Zeitplanung zu machen, die Machbarkeit genau zu überprüfen und die Bauleitung einer erfahrenen Drittperson zu übertragen. Und vor allem: Nerven wie Drahtseile!

Zum Abschluss der Woche treffe ich mich am Nachmittag mit Joel Gross, um die Farben für die Wände genauer zu definieren. Das ist die Kür nach der Pflicht und macht grossen Spass.

Ich lege ihm die gesammelten Farbmuster meiner jahrelangen Recherche vor und er wird grossformatige Farbmuster auf Gipsplatten erstellen, damit wir die definitiven Farben auswählen können.

 

Der Umbau: die fünfte Woche
Inspiration aus der Natur für die Farbgestaltung

 

 

Alles über den Umbau
Der Umbau: von der Wunschvorstellung zum Projekt
Der Umbau: Erster Tag
Der Umbau: fleissig wie die Ameisen am 2. und 3. Tag
Der Umbau: die erste Woche ist geschafft
Der Umbau: eine kurze zweite Woche
Der Umbau: die dritte Woche
Der Umbau: die Woche der Löcher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.