Die Late Bloomers Kollektion umfasst Düfte aus ätherischen Ölen und Duftölen. Als ich anfing, meine eigenen Sojawachs Kerzen zu produzieren, verwendete ich Duftöle, einige Jahre später begann ich mit der Kreation von eigenen Düften aus reinen Essenzen.

Was ist nun eigentlich der Unterschied?

Ätherische Öle oder natürliche Essenzen sind hoch konzentrierte Substanzen, die aus verschiedenen Teilen von aromatischen Pflanzen, Blüten und Bäumen gewonnen werden. Meistens geschieht das durch Wasserdampfdestillation, ein Prozess, den man schon im alten Mesopotamien kannte.

Diese reinen Essenzen sind oft sehr teuer und werden für ihren Duft wie auch den Einsatzbereich in der Medizin und Aromatherapie geschätzt. Zu diesen gehören: gegen Stress, Angst, Migräne, Schlafbeschwerden, Schmerzen, Schwindel, Haut- und Haarbeschwerden etc. und zur Hebung des allgemeinen Wohlbefindens.

Duftöle (aromatische Öle, Parfumöl oder auch naturidentische Öle genannt) sind chemisch hergestellte Öle, sie werden nach der chemischen Zusammensetzung natürlicher ätherischer Öle produziert. Reine Essenzen sind in ihrem Aroma abhängig von der Region, Wetter- und Erntebedingungen, Duftöle riechen immer gleich.

Duftöle werden auch in der Aromatherapie verwendet: ihr Duft hilft, die Stimmung zu heben und das Wohlbefinden zu steigern.

Es werden 1–12 von 19 Ergebnissen angezeigt